jagdliche Organisation

Was wir ihnen bieten

Neben allen notwendigen Formalitäten für den Jagdablauf organisieren wir gerne für Sie:

  • den Transfer vom Flughafen ins Revier
  • eine Leihwaffe (sofern gewünscht)
  • die passende Munition
  • den Trophäentransport
  • kulturelle Programme und Ausflüge
  • sowie die Erfüllung Ihrer individuellen Wünsche

Anreise

Die Anreise in die Jagdreviere kann über den Internationalen Flughafen Ferihegy Budapest erfolgen, dieser wird aus 48 Städten in 32 Ländern angeflogen. Sehr günstige Flüge für teilweise unter 40 Euro für Hin- und Rückflug bietet Ryanair von verschiedenen Standorten Deutschlands aus. Für die Anreise mit dem PKW ist es wichtig zu wissen, dass die ungarischen Autobahnen mautpflichtig sind, die Tickets für die jeweiligen Streckenabschnitte können an den Tankstellen erworben werden, die Kontrolle erfolgt durch die elektronische Erfassung der Nummernschilder. Wichtig ist dabei das Lösen der Vignetten vor dem Auffahren auf die Autobahnen.

Ablauf der Jagdorganisation

Sie erhalten von uns ein ausgearbeitetes Angebot für Ihre Jagdreise, dazu müssen wir von Ihnen vorab eine ganze Reihe von Details wissen, so z.B. die zu bejagende Wildart, die Teilnehmerzahl, den Aufenthaltszeitraum etc. Wir senden Ihnen hierzu einen Fragebogen, um alle relevanten Eckdaten abzufragen.

Sowie alle Details feststehen kümmern wir uns um alle Genehmigungen bei der Jagdbehörde, lösen ihnen die ungarische 30 Tages- oder Jahreskarte samt Versicherung und empfangen Sie bei der Anreise im Revier. Wir unterstützen Sie bei der Organisation Ihrer Anreise, insbesondere um den Flughafentransfer sofern Sie mit dem Flugzeug über Budapest anreisen und selbstverständlich steht das von Ihnen ausgewählte Quartier für einen gemütlichen Aufenthalt in Ungarn bereit.

Waffentechnisches

In Ungarn dürfen Sie auf Niederwildjagden ihre gewohnten Bock- und Doppelflinten sowie halbautomatischen Flinten führen, halbautomatischen Büchsen müssen Sie jedoch zu Hause lassen, da diese in Ungarn verboten sind. Hier nochmal der Hinweis auf die Kaliberwahl: Für eine erfolgreiche ungarische Jagd auf Hochwild sind Sie bestens gerüstet mit den klassischen hochwildtauglichen Kalibern aufwärts der 7×64, am liebsten sehen wir die 8×57, 9,3×62 oder andere vergleichbare Kaliber in diesem Wirkungsspektrum. Zu leicht werden die hiesigen Bedingungen und Verhältnisse des starken Wildbrets und der eventuellen weiten Schussdistanzen unterschätzt und der Erfolg sollte nicht durch ein zu geringes Geschoß negativ beeinflusst werden.

Bei der Einreise mit ihrer Waffe müssen Sie lediglich im Besitz eines europäischen Feuerwaffenpasses sein, alle Formalitäten des Waffentransportes sind damit erfüllt.

Trophäen

Nach der Jagd unterliegen alle Trophäen 30 Tage nach der Erlegung der Pflicht einer ungarischen Trophäenschau, die wir für Sie organisieren, genauso wie den anschließenden Transport zu Ihnen.

Warum mit uns?

Im Gegensatz zu manchen Mitbewerbern erhalten Sie von uns klare Angaben und korrekte Angebote ohne versteckte Details deren Kosten erst am Schluß auftauchen. Wir fühlen uns in erster Linie der Jagd verpflichtet und verfolgen nicht vordergründig unsere Geschäftsinteressen. Natürlich entstehen auch bei uns Kosten, doch die bekommen Sie vorab in voller Transparenz mitgeteilt, weshalb Sie von uns alles korrekt und detailliert beschrieben bekommen.

Eine Jagdreise oder ein Trainingsurlaub mit dem Hund soll für Sie zu einem unvergesslichen Erlebnis werden, schließlich möchten wir, dass Sie mit unserer Arbeit mehr als zufrieden sind und uns guten Gewissens weiter empfehlen können. Auf unser Wort können Sie sich verlassen, dies bestätigen Ihnen unsere bisherigen Gäste gerne.

Ein paar Informationen zu Ungarn

Ungarn befindet sich in der Mitte des Karpatenbeckens, das kontinentale Klima verleiht Ungarn ein warmes sommerliches Klima und kalte Wintermonate. Ein Jahresdurchschnitt von 10 Grad Celsius und 500-800 mm Niederschlag bieten der Natur die Voraussetzungen der landestypischen Vegetation sowie für eine erfolgreiche Landwirtschaft.

Etwa 24 % der ungarischen landwirtschaftlichen Fläche ist mit Wald bedeckt. Die am häufigsten angebauten Ackerkulturen sind:

  • Mais
  • Getreide
  • Raps
  • Sonnenblumen
  • Soja
  • Luzerne
Menü